Die Geschichte von Drameco

Drameco wurde 1973 in Coevorden gegründet und ist eine Abkürzung für “Draht-Metall-Coevorden”. Der damalige Direktor J. B Wesseling begann zusammen mit zwei Kompagnons in einer kleinen Halle mit der Herstellung von Drahtkörben für Supermärkte und Transportkörben für die Industrie. Im Laufe der Jahre wurden neben Draht zunehmend auch andere Materialien wie Rohr, Flacheisen und Blech verarbeitet.

2008 übernahm Ard Wesseling die Leitung des Unternehmens.

Das Unternehmen wuchs von 8 Mitarbeitern 1973 auf einen aktuellen Stand von 50 Mitarbeitern, die Unternehmensfläche wuchs von 600m² auf 10.000 m². Drameco verfügt über einen modernen Maschinenpark, eine eigene Pulverbeschichtungsanlage und ein Logistikzentrum.

Im Jahr 2005 wurde ein Vertriebsbüro in Wittlich gegründet und seit 2009 besteht eine enge Zusammenarbeit mit POS-Factory int. in Roosendaal.

Aktuelle Situation seit 2006
Drameco 1993
Drameco 1973